Juni/Juli

 

Cherusker Caru hat am 03.07.21 in Österreich den HWT mit 94 von 100 Punkten bestanden. Gerichtet hat diese schöne Veranstaltung, Monika Fuchs. Es blieben keine Wünsche offen und ich fahre gerne wieder nach Österreich um Prüfungen in einer so schönen Atmosphäre laufen zu können. 

 

Am gleichen Tag fand auch noch die Pfostenschau statt, wo ich verwegen die Cherusker Elfe gemeldet habe. Es war ihre und meine erste Ausstellung, da ich ansonsten diesen Veranstaltungen überhaupt nichts abgewinnen kann. Die Pfostenschau ist allerdings eine Ausnahme. Auch hier stelle ich gerne meine Hunde wieder vor. Elfe konnte ein tolles "sg" erzielen und kratze aufgrund ihrer kleinen Größe am "v" vorbei. Nachstehend der Richterbericht. Gerichtet hat Elisabeth Ertl. 

 

Richterbericht: "14 Monate alte sehr kleine Hündin, vorzügliche obere und untere Linie, Oberarm sollte länger sein, vorzügliche Hinterhand, vorzüglicher Kopf, korrekt im Stand und in der Bewegeung, insgesamt sehr klein. "

Leider hat sich Copper auf seinem letzen Trial wohl einen Kreuzbandanriss zugezogen und muss nun längere Zeit pausieren. Ich wusste bereits am letzen Tag des Trials dass etwas mit ihm nicht stimmt aber er hat sich körpferlich nicht wirklich was anmerken lassen. Er sprang nach dem Lauf nicht mehr ins Auto und auch währen des Laufes war er nicht wie gewohnt. Aber diese Hunde zeigen ja leider erst sehr spät an wenn sie Schmerzen haben. So vermutete ich erstmal, dass er sich evtl. eine Blockade zugezogen hat und ärgere mich, dass ich nicht eher auf das Kreuzband kam.

Wir werden diese Saison somit nicht an den Meisterschaften zu Qualifikation für das Continental 2022 teilnehmen. Ich hoffe er wird wieder vollständig genesen und wir können nächstes Jahr wieder angreifen. Nur mit Nuts möchte ich nicht an den Meisterschaften teilnehmen, da mir der zeitliche und finanzielle Aufwand dann einfach zu groß ist. Da hoffe ich lieber in der Zeit auf anderen Veranstaltungen mit mehreren Hunden starten zu können. 

 

Derzeit nutze ich die Zeit zur Ausbildung der "jungen Wilden". Es macht einfach Spass, Hunde mit soviel Talent, ausbilden zu dürfen.

 

Wenn Corona es zulässt, dann wird es im Spätsommer auf alle Fälle noch Hüteseminare in Bielefeld geben. Termine werden zur gegebener Zeit auf dieser Seite bzw. auf meiner Facebookseite veröffentlicht. 

 

März/April/Mai

 

Eine turbulente Zeit liegt hinter uns. Die Aufzucht unserer Welpen hat uns neun Wochen auf Trab gehalten. Es war wirklich eine unvergessliche Zeit. 

Ansonsten geht es Dank Corona bei uns auch eher ruhig zu. Ich hoffe aber, dass sich dies im Laufe des Jahres doch noch ändert und wir unserem Hobby, dem Trialen, nachgehen können. Dies ist natürlich nicht lebensnotwendig und halt nur ein Hobby, aber wir vermissen es schon sehr Freunde zu treffen und tolle Hunde bei der Arbeit zu sehen. Hoffen wir mal das Beste.  

 

Februar

Manchmal kommt es anders als man denkt oder.....man wächst mit seinen Aufgaben :-))))

 

Unsere Welpen sind da!!!!

 

Am 18.02. hat Lilla den Vogel abgeschossen und neun wunderschöne Welpen auf die Welt gebracht. Die Anzahl der Welpen hat uns wirklich überrascht, da Lilla bisher immer maximal 6 Welpen hatte. Aber wie erwähnt, man wächst mit seinen Aufgaben und wir freuen uns auf eine sehr turbulente Aufzuchtzeit. Es wird nicht langweilig werden :-). Alle Welpen sind wie erwartetet tricolor in den Farben black und chocolate. Es handelt sich um fünf Hündinnen und 4 Rüden. 

 

 

Am 11.02. hat unsere kleine Blume acht perfekte Welpen auf die Welt gebracht. Es handelt sich um vier Rüden und vier Hündinnen in den Farben black-white, black-tricolor, chocolate-white und chocolate-tricolor. Sie werden voraussichtlich alle kurzhaarig werden aber genau kann man es erst später erkennen. Wir hoffen die Welpen entwickeln sich wie erwartet und die zukünftigen Besitzer können sich über talentierte Arbeiter mit viel "will to please" und "sheep-sense" freuen. 

 

Bilder folgen in den nächsten Tagen

 

 

 

Januar 

Das letzte Jahr war für uns (wie für viele andere) kein leichtes und wir haben natürlich die Hoffnung, dass im Jahr 2021 alles besser wird. Die ersten Wochen in diesem Jahr zeigen, dass sich die Hoffnung nicht so schnell erfüllen wird aber trotzdem.....Wir und unsere Lieben sind gesund und wir haben eine Menge aufregender Pläne für die Zukunft. 

 

Das Jahr beginnt für uns mit dem langersehnten Umzug. Wir haben im Jahr 2019 unseren Hof verkauft und hatten eigentlich vor Ostwestfalen den Rücken zuzukehren. Aber Covid19  hat diesen Plan durchkreuzt und obwohl es anfänglich für uns nicht leicht war sich damit abzufinden, sind wir nun total glücklicher, dass alles so gekommen ist. Wir fühlen uns hier in Lipperode einfach wohl. 

 

Wir erwarten im Februar zwei mega Würfe. Ich bin so aufgeregt und freu mich riesig auf die Welpen. 

 

Lange geplant und mit Sehnsucht erwartet wird unsere Cherusker Blume zum ersten Mal Mutter. Vater von diesem Wurf ist der Rüde Cherusker Lennox aus meiner eigenen Zucht. Die Welpen sind bereits alle versprochen. 

 

Nicht geplant aber mit einer großen Freude erwartet ist der Wurf von Cherusker Lilla und Copper. Die Lilla hatte bereits bei ihrem ersten Wurf eine eigene Vorstellung was das Datum und den Deckpartner anbelangt. Sie ist sich da treu geblieben. Die Verpaarung ist toll, die Lilla topfit und wir haben es einfach darauf ankommen lassen ob dieses "Stelldichein" überhaupt Früchte trägt. Dass hat es! Ich rechne aber nicht mit einem großen Wurf, da Lilla immer eher kleine Würfe hatte. Für diese Verpaarung nehme ich voerst auch keine Welpenanfragen entgegen. 

 

Ich werde jetzt schauen, dass ich in den nächsten Monaten meine jungen Hunde trainiert bekomme und freu mich auf eine hoffentlich schöne und intensive Welpenzeit. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundekunde-OWL